»kfz-betrieb« | News | RSS-Feed

News von »kfz-betrieb« (https://www.kfz-betrieb.vogel.de)

In gute Hände abzugeben

Kunden kaufen Autos heute auch fernab ihrer Heimat, wenn der Preis lockt. Aber wie bekommen Markenhändler am Wohnort diese Käufer in die Werkstatt? Eine Plattform will hier unterstützen. Von Händlern, die mitmachen, ist Umdenken gefordert.

Die neue Seite des ZDK

Der Internetauftritt des ZDK ist optisch und inhaltlich runderneuert. Die Website ist nun für alle mobile Geräten uneingeschränkt zugänglich. Kurz gefasst: mehr Freiheiten für die Landesverbände und weniger Verschachtelungen für den Besucher.

VW- und Audi-Niederlassungen in Leipzig bekommen neuen Chef

Andreas Hänsel zieht sich als Geschäftsführer von VW und Audi Leipzig zurück. Für ihn übernimmt Letz Zwerger, dessen Verantwortungsbereich in Sachsen damit wächst.

„Überführungskosten im unteren zweistelligen Euro-Bereich“

Das Logistik-Start-up Flicpar will Händlern mit einem neuen Service kurzfristige und bezahlbare Einzelüberführungen von Fahrzeugen bundesweit ermöglichen. Dazu baut das Unternehmen ein neues Portal auf – und setzt auf Unterstützung von professioneller Seite.

Die Dimension beeinflusst die Reifenleistung nur gering

Der TÜV Süd hat zusammen mit der Schweizer „Auto-Illustrierte“ einen Ganzjahresreifen in vier Größen von 15 bis 18 Zoll getestet. Tuningfreunde müssen angesichts der Ergebnisse ganz tapfer sein.

Audi korrigiert Jahresprognose nach unten

Nach Diesel- und Corona-Krise verkauft und verdient Audi zwar wieder glänzend, der Ausblick ist aber weniger rosig: Denn das Problem mit den fehlenden Halbleitern wird größer – bis September drohen weitere Produktionsausfälle und Kurzarbeit; die Marge schrumpft.

Renault schreibt wieder schwarze Zahlen

Nach einem Milliardenverlust im ersten Halbjahr 2020 steht der französische Autobauer aktuell wieder einigermaßen stabil da. Trotz anhaltender Problemlage will Renault auch im Gesamtjahr Profit machen.

So kämpft Daimler gegen Produktpiraten

Den Originalen sehen sie zum Verwechseln ähnlich: Fast zwei Millionen gefälschte Produkte ließ der Stuttgarter Konzern 2020 beschlagnahmen. Corona hatte das illegale Geschäft boomen lassen. Um Fälschungen im Internet zu entdecken, achten die Ermittler des Herstellers auf verschiedene Alarmsignale.

Digitalisierung erlaubt Konzentration auf den Kunden

Kugelschreiber, Auftragstaschen oder Plantafeln sucht man vergebens. Hingegen lassen sich Autoschlüssel und Werkzeuge digital nachverfolgen. Die im 24/7-Mercedes-Autohaus in Oberursel pilotierte Strategie dient als Richtschnur für die Senger-Welt.

„Diese Investition wird sich auszahlen“

Rund 19 Millionen Euro hat die Hülpert-Gruppe in das neue Porsche-Zentrum Dortmund investiert. Im Interview erklärt Geschäftsführer Christoph Kösters, warum ihn diese Summe nicht einschüchtert und wie der Start inmitten des Lockdowns verlaufen ist.

Fuchs Petrolub hebt erneut Jahresprognose an

Die Geschäfte laufen derzeit rund bei den Mannheimer Schmierstoffspezialisten. Das Management erwartet nun für 2021 einen Umsatz am oberen Ende der Spanne von 2,7 bis 2,8 Milliarden Euro – das wäre mehr als vor der Corona-Krise.

360-Grad-Kommunikation

Eine professionelle digitale Kommunikation zwischen Autohaus und Kunde über alle Kanäle hinweg: Das verspricht Dealerdesk mit seiner neu entwickelten Plattform. Neben ihrem großen Funktionsumfang punktet sie noch mit vielen weiteren Stärken.

BGH stärkt Diesel-Klägern in Verjährungsfragen den Rücken

Nach einem aktuellen BGH-Urteil darf ein Gericht nicht einfach voraussetzen, dass alle Verbraucher bereits von Beginn an über das Diesel-Thema informiert gewesen sind. Niemand sei zu Medienkonsum verpflichtet, sagte der Vorsitzende Richter Stephan Seiters am Donnerstag in Karlsruhe.

So schlug sich der erste Elektro-Caravan im Härtetest über die Alpen

Mit dem Elektroauto einen Wohnwagen ziehen? Das wirkt sich im Normalfall böse auf die Reichweite aus. Mit Dethleffs, Hymer und ZF arbeitet ein prominentes Trio bereits nach drei Jahren daran, das zu ändern. Nun war es an der Zeit für einen ersten Härtetest für den „E-Home Caravan“.

Ohne die Autohändler geht es nicht

Die Unternehmensberatung McKinsey hat durch Kundenbefragungen unter anderem die Rolle der Händler in der Customer Journey untersucht. Ergebnis: Der Kunde wünscht mehrheitlich den persönlichen Kontakt im Autohaus. Wie der Handel mit diesem Pfund wuchern kann, damit beschäftigt sich die Fachgruppe Fabrikatsvereinigungen des ZDK.

Informationen zum Ersatzteilgeschäft der Zukunft

Zum 30. Mal findet in diesem Jahr die Fachtagung Freie Werkstätten und Servicebetriebe statt. Im Mittelpunkt des Vortragsprogramms steht 2021 das Ersatzteilgeschäft. Denn hier sind in den nächsten Jahren große Änderungen zu erwarten.

Kalibrieren in einer Minute statt einer halben Stunde

Nach einer kleinen Delle im Corona-Jahr will der Aftermarket-Zweig des Autozulieferers auf den Wachstumspfad zurückkehren. Potenzial sieht das Unternehmen vor allem beim Thermomanagement und in der Werkstattausrüstung.

Beim Ampera-E besteht weiterhin Brandgefahr

Nachdem es auch nach dem Softwareupdate zu weiteren Brandfällen kam, muss der Opel Ampera-E doch in die Werkstatt. Bis die Batterien ausgetauscht sind, sollten Kunden sie nicht zu stark entladen.

Obermeister Alois Huber geht in seine vierte Amtszeit

In der Innung Schwaben hat Obermeister Alois Huber die Weichen in seiner bislang zehnjährigen Amtszeit Richtung Digitalisierung gestellt. Wie dieser Weg weitergeht, zeigte sich bei der Innungsversammlung und Wiederwahl von Huber.

Automobile Rarität erzielte Höchstpreis

Beim ersten Live-Event seit über einem Jahr von Classicbid kam mit einem Opel Diplomat B V8 gleich eine ganz besondere Rarität unter den Hammer. Er ging zum 2,5-Fachen des Ausrufpreises weg.

Volkswagen-Marken reichen gestiegene Kosten an Händler und Kunden weiter

Weltweit herrschen Rohstoff-Engpässe. Das setzt auch die Autoindustrie unter Druck. Einige Volkswagen-Marken erhöht deshalb ab September die Preise für Neuwagen. Dabei ist bei manchem Fabrikat die letzte Preissteigerung gerade mal ein halbes Jahr her.

HUK-Coburg startet mit Autoabos

Mit der HUK-Coburg Autowelt hat ein neuer Player das immer dichter besetzte Abo-Spielfeld betreten. Noch ist die Fahrzeugauswahl begrenzt – doch das dürfte sich schon bald ändern.

Volkswagen verdient besser denn je

Von Corona, Halbleiter-Mangel und Co. keine Spur: Der Volkswagen-Konzern hat im ersten Halbjahr ein Rekordergebnis eingefahren. Welche Marken dabei die Hauptrollen spielten.

Vollgas trotz Corona

Viele jammern, etliche resignieren, mancher entlässt oder gibt sogar auf. Und dann gibt es da noch Liqui Moly. Das Unternehmen beweist wie kaum ein anderes mit Erfolg: Wenn der Wind von vorne bläst, muss man mehr und nicht weniger Gas geben.

Mobilitätsversicherungen mit erweitertem Leistungsspektrum

Für Anfang 2022 stellt das Mönchengladbacher Kreditunternehmen ein neuartiges Versicherungsportfolio in Aussicht. Die Onlineschulungen für den Handel starten in Kürze.

VW Taigo – gekommen, um nicht allzu lange zu bleiben

VW erweitert sein SUV-Programm. Mit der Elektrooffensive des Konzerns hat der Taigo herzlich wenig zu tun: Das SUV-Coupé wird es nur mit Benzin-Motoren geben. Die Halbwertszeit des Taigo dürfte damit sehr überschaubar sein.

Volkswagen übernimmt Europcar – warum das dem Handel nicht schmecken wird

Nach einigem Ringen ist der Weg für Volkswagen frei, Europcar zu übernehmen. Statt als klassische Autovermietung planen die Wolfsburger mit dem Unternehmen anders – mit dem Potenzial, den eigenen Händlern bei manchen Geschäften Konkurrenz zu machen.

Kfz-Schäden relativ gering

Die Wetterereignisse Mitte Juli haben nach einer Schätzung der deutschen Versicherungswirtschaft rund 300 Millionen Euro Schaden an Fahrzeugen verursacht. Dennoch ist dies nicht der höchste an eine Wetterlage gekoppelte Schadenwert in diesem Jahr.

Diess: „Elektromobilität wird günstiger als Verbrennermobilität“

Das Ziel von Volkswagen-Chef Herbert Diess: das größte deutsche Unternehmen vom klassischen Autobauer zum emissionsarmen und vollvernetzten Mobilitätsanbieter zu entwickeln. Mit dem Tempo des Umbruchs machte sich der Vorstandschef in den vergangenen Jahren aber nicht nur Freunde.

Wie Kfz-Betriebe den Betroffenen helfen

Sie sammeln und transportieren Hilfsgüter, bieten Ersatzfahrzeuge an oder spenden Geld: Eine ganze Reihe von Autohäusern hat den Betroffenen der Hochwasserkatastrophe unter die Arme gegriffen. Eine Gruppe spendete, hatte aber auch selbst mit der Katastrophe zu kämpfen.

Antwort auf Security Gateway & Co.

Der Diagnosespezialist stellt sein neues Konzept „Secure Diagnostic Access“ vor. Es soll Werkstätten uneingeschränktes Arbeiten an geschützten Fahrzeugen ermöglichen.

Mercedes EQS als neue Elektro-Oberklasse

Mit der neuen vollelektrischen Limousine schafft Daimler ein neues Modell, das schon ab nächstem Jahr auf Autobahnen autonom im Level 3 fahren soll. Doch kann der EQS auch die S-Klasse von Mercedes Benz überholen?

Europäischer Nutzfahrzeugmarkt auch im Juni mit deutlichem Plus

Die gesamteuropäischen Neuzulassungen von Transportern und schweren Lkw haben im vergangenen Monat erneut zweistellig zugelegt. Das Vor-Corona-Niveau ist allerdings noch nicht erreicht.

Subaru hat Schraubenprobleme

Der Hersteller ruft aktuell den SUV XV sowie den Impreza zurück. Bei den Fahrzeugen gibt es Probleme mit Schrauben am Fahrwerk und möglicherweise defekten Zündspulen. Knapp 7.000 Fahrzeugen in Deutschland sind betroffen.

HU darf nicht mit Sonderpreisen beworben werden

Eine Werkstattkette pries in einem Werbeprospekt Hauptuntersuchungen für 89 Euro an. Vielen Kunden dürfte das gefallen haben, die Wettbewerbszentrale hielt das Angebot aber für rechtswidrig. Letztlich landete der Fall vor dem Landgericht Braunschweig.

Wo ist der Gartenzwerg?

Mit 72 Young- und Oldtimern am Start verzeichnete die Meister-Classic der Kfz-Innung Oberbayern und München Anfang Juli ihren Teilnehmerrekord. Auf gut 319 Kilometern führte die Rallye durch malerische Orte und Landschaften.

Anders als die Masse sein

Wer als Autohändler nicht als Marke wahrgenommen wird, ist austauschbar. Das gilt insbesondere für Fabrikatshändler – aber auch für freie Händler ist die Markenbildung essenziell. Wie man eine Händlermarke aufbaut und pflegt.

Strom-Tankstellen erwarten Nutzungsrekord

Tank & Rast registrierte im Juni fast dreimal so viele Ladevorgänge an Autobahnen wie im Vorjahresmonat. Am kommenden Ferienwochenende sollten die Zahlen weiter steigen.

Händler sollen Blankounterschriften leisten

Einige Wochen hingen die Stellantis-Partner in der Luft – jetzt wissen sie zumindest, ob sie einen neuen Vertrag bekommen. Diesem sollen sie am besten gleich zustimmen, obwohl noch niemand weiß, was drinsteht.

Auto Hirsch tendiert zur Perfektion

„Der Chef steht mit zehn Ideen auf und geht mit 30 zu Bett“, lautet die anerkennende Aussage eines Auto-Hirsch-Mitarbeiters. Auch beim Besuch der Jury des Deutschen Werkstattpreises 2021 zeigte sich Florian Hirsch als nicht versiegende Ideenquelle.

Dieses Feed wurde gefetcht von Show RSS