tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD

tagesschau.de

Thomas Cook stellt Geschäft ein

Der Touristikkonzern Thomas Cook hat Insolvenz beantragt. Alle Flüge wurden gestrichen. Auch deutsche Tochterunternehmen stellten den Verkauf ein. Rund 600.000 Touristen sind unmittelbar von dem Zusammenbruch betroffen.

UN-Klimagipfel: Schauveranstaltung oder Chance?

Beim UN-Klimagipfel stellen Regierungsvertreter aus aller Welt ab heute ihre Pläne für den Kampf gegen die Erderwärmung vor. Bisher kam bei den Treffen wenig Konkretes heraus - obwohl die Zeit drängt. Von Werner Eckert.

Grüne wollen im Bundesrat Klimapaket korrigieren

Grünen-Chef Habeck will im Bundesrat maximale Änderungen am Klimapaket der Koalition erreichen. CSU-Chef Söder warnte im Bericht aus Berlin vor einer Blockade und wertete das Paket als "Revolution".

Strategie der Regierung: Große KI-Ziele - nichts dahinter?

Beim Thema Künstliche Intelligenz will die Bundesregierung die Welt anführen. Aber ob sich die Strategie auch umsetzen lässt? Unternehmer drängen zur Eile. Sonst werde man von den USA und China abgehängt. Von David Zajonz.

Katholische Kirche: Ein Jahr nach der Missbrauchsstudie

Vor einem Jahr erschütterte die Missbrauchsstudie der katholischen Kirche das Land. Außer Versprechen folgte nicht viel. Ändert sich das bei der Herbstvollversammlung der Bischofskonferenz, die heute beginnt? Von Sebastian Kisters.

Bischofskonferenz: "Wie findet die Kirche aus der Krise?"

Die deutschen Bischöfe beraten ab heute über die großen Themen der katholischen Kirche - die Rolle der Frau zum Beispiel. Sie laufen damit direkt auf einen Konflikt mit dem Vatikan zu. Von Tilmann Kleinjung.

Malta wartet auf die EU

Vor dem Ministertreffen in Malta ist die einhellige Meinung auf der kleinen Insel, dass die EU endlich eine gemeinsame Lösung finden muss, wie mit den Migranten und der Seenotrettung umgegangen werden soll. Von Lisa Weiß.

Italien lässt 182 Flüchtlinge von der "Ocean Viking" an Land

Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche hat die italienische Regierung einem Seenotrettungsschiff die Einfahrt in einen Hafen erlaubt. Die "Ocean Viking" mit 182 Flüchtlingen an Bord dürfe in Sizilien anlegen, hieß es aus Rom.

Ukraine-Telefonat: Trump will Transkript veröffentlichen

US-Präsident Trump will das Transkript seines umstrittenen Telefonats mit dem neuen ukrainischen Präsidenten Selenskyj veröffentlichen. Er soll den Ukrainer zu Ermittlungen gegen Trumps Gegner gedrängt haben. Von Julia Kastein.

Al-Hol-Camp in Nordsyrien: "Wir wollen zurück zum IS"

Tausende IS-Anhänger leben in dem nordsyrischen Flüchtlingslager Al-Hol. Dort erlebt die Terrormiliz IS ein Comeback. Die Ideologie wird gelebt und an die Kinder weitergegeben. Von Daniel Hechler.

Die junge Iranerin Sahar Khodayari stirbt für die Freiheit

Das so genannte blaue Mädchen wollte nur ihren Lieblings-Fußballclub sehen und sollte deshalb im Iran ins Gefängnis. Die Selbstverbrennung der Frau rüttelte die Menschen auf - und brachte ein wenig Fortschritt. Von Natalie Amiri.

Streit um Brexit-Kurs entzweit Labour-Parteitag

Auf dem Labour-Parteitag fordern viele ein Bekenntnis zum EU-Verbleib. Parteichef Corbyn ist gegen eine Festlegung. Er favorisiert eine spätere Entscheidung - womöglich durch eine Kommission. Von Thomas Spickhofen.

Bilderstrecke: Die Karriere von Sigmund Jähn

Schon als kleiner Junge träumte er vom Fliegen, als Erwachsener griff er nach den Sternen. Sigmund Jähn war der erste Deutsche im All. Zeit seines Lebens blieb er trotzdem bescheiden. Das mehrte nur seinen Ruhm.

Erster deutscher Raumfahrer Sigmund Jähn gestorben

Der erste deutsche Raumfahrer Sigmund Jähn ist tot. Er starb im Alter von 82 Jahren. Seine siebentägiger Flug ins All machte ihn 1978 zum Volkshelden.

Tagesschau-Nachrichten im Messenger

Morgens und abends die wichtigsten Nachrichten im Überblick, Eilmeldungen und das Top-Thema des Tages #kurzerklärt: Das ist die Tagesschau im Messenger. Jetzt kostenlos abonnieren!

Zeitgeschichte: Die Tagesschau vor 20 Jahren

Wie sah die Welt vor 20 Jahren aus? Welche Themen bestimmten die politische Debatte? Wer war damals wichtig? Die Tagesschau bietet einen wertvollen Einblick in die jüngere Zeitgeschichte. Tagesschau.de dokumentiert sie Tag für Tag mit den 20-Uhr-Ausgaben.

Neues aus dem ARD-Hauptstadtstudio

Was ist los auf dem politischen Parkett in Berlin? Was wird diskutiert in den Parteien, im Bundestag, im Bundesrat oder auch im Kanzleramt - und wie ist dies alles zu bewerten? Die Korrespondenten im ARD-Hauptstadtstudio informieren darüber in diesem Blog.

Viele Hartz-IV-Empfänger müssen Teilmiete selbst zahlen

Die Kommunen übernehmen die Wohnkosten von Hartz-IV-Empfängern - aber nur, wenn sie als angemessen gelten. Jeder fünfte Betroffene musste 2018 einen Teil der Miete selbst zahlen.

Merkel bei UN-Klimagipfel: Immerhin ein Klimapaket dabei

Am Klimapaket der Bundesregierung gibt es viel Kritik. Trotzdem wird Kanzlerin Merkel damit beim UN-Gipfel in New York gut dastehen, meinen Beobachter: Andere Staaten täten gar nichts. Von Angela Ulrich.

Merkel und Kramp-Karrenbauer fliegen getrennt in die USA

Kanzlerin Merkel und Ministerin Kramp-Karrenbauer starten von Berlin in die USA. Obwohl sie fast zeitgleich fliegen, nutzen sie zwei Maschinen. Das sorgt für höhere Kosten, Kritik und Erklärungsbedarf.

Affäre um Ukraine-Telefonat: Trump weist Vorwürfe zurück

US-Präsident Trump hat erneut bestritten, vom ukrainischen Präsidenten verlangt zu haben, gegen den Präsidentschaftskandidat Biden vorzugehen. Die Demokraten werfen Trump weiter Amtsmißbrauch vor. Von Julia Kastein.

UN: Heißeste Periode von 2015 bis 2019

So heiß wie in den vergangenen fünf Jahren war es noch nie: 2015 bis 2019 werde als die heißeste Periode in die Geschichte eingehen, die jemals gemessen wurde. Das erklärte die Weltwetterorganisation.

Rouhani kündigt Friedensplan für Persischen Golf an

Der iranische Präsident Rouhani hat die ausländischen Truppen am Persischen Golf kritisiert. Diese erhöhten die Unsicherheit. Er wolle bei der UN-Generaldebatte einen regionalen Friedensplan anbieten. Von Michael Lehmann.

Deutsche Bahn: Optimismus dank Klimapaket

Die Deutsche Bahn erhält Milliarden aus dem Klimapaket - und erhofft sich dadurch fünf Millionen zusätzliche Passagiere. Darauf will Konzernchef Lutz mit billigeren Fahrpreisen und neuen Schnellzügen reagieren.

Dieses Feed wurde gefetcht von Show RSS