Schach-Ticker

Heimspielpremiere der Schachfreunde Deizisau

Die Schachfreunde Deizisau richten das erste Bundesliga-Wochenende ihrer Vereinsgeschichte aus. Der 1. Vorsitzende, Sven Noppes, blickt auf die Kämpfe voraus. Von Sven Noppes Am kommenden Wochenende findet unser erstes und in dieser Saison einziges Heimspielwochenende am Neckar statt. Austragungsort ist die von den großen Deizisauer Turnieren bekannte Gemeindehalle (Altbacher Str. 5). Zu Gast werden die langjährigen Bundesligisten USV TU Dresden, SF Berlin und unser Reisepartner SK Schwäbisch Hall sein. Da alle Mannschaften nach ELO-Zahlen auf einen vergleichbaren Niveau sind, können die Zuschauer spannende Wettkämpfe erwarten. Die Gastgeber gehen als Tabellenfünfter in das Wochenende, dicht gefolgt vor dem punktgleichen Reisepartner. Dresden

Weiterlesen...

Internetzeitung des Badischen Schachverbandes ist online (03/2018)

Die Ausgabe März 2018 ist online. Frank Schmidt, der Macher der Internetzeitung des  Badischen Schachverbandes  , hat mal wieder ganze Arbeit geleistet. Professionell sieht die Zeitung aus und lässt keine Wünsche offen. Wer so etwas schon einmal gestaltet hat, der weiß wie viel Arbeit eine derartige Internetzeitung macht. Jeder Verein, jeder Verband sollte dankbar sein, einen Mann/Frau in seinen Reihen zu haben, der in der Lage ist, eine Zeitung in der Qualität zu erstellen. Auf der Titelseite: Freudenstadt ruft die Senioren zur 4. Offenen Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaft Vom 15. bis 23. Juni 2018 veranstalten die beiden Landesverbände von Baden und Württemberg gemeinsam im schönen

Weiterlesen...

Bundesligawochenende: Spitzenkampf in Aachen

Am 24. und 25. Februar finden die 9. und 10. Runde der Schachbundesliga statt. Alle Augen richten sich auf den Spitzenkampf in Aachen. Hier duellieren sich Baden-Baden und Solingen um die Tabellenspitze. Neben Aachen richten Deizisau, Hockenheim und Mülheim eine Doppelrunde aus. Die OSG Baden-Baden und die SG Solingen liegen nach acht Runden mit einem Verlustpunkt an der Spitze. In der 10. Runde treffen diese Teams im vorentscheidenden Duell um die Meisterschaft in Aachen aufeinander. In diesem Artikel schauten wir auf dieses Match voraus. Bevor es zum Spitzenkampf kommt, müssen beide Mannschaften am Samstag Pflichtaufgaben erfüllen. Baden-Baden tritt gegen Aachen an, während

Weiterlesen...

Ragger gegen Nisipeanu endet 3:3

Keinen Sieger bringt das Match um die Vorherrschaft im deutschsprichigen Raum zwischen Österreichs Markus Ragger und Deutschlands Liviu-Dieter Nisipeanu. Die beiden Vorkämpfer ihrer Länder trennen sich nach sechs hart umkämpften Runden mit einem 3:3. In der sechsten Partie wählt Nisipeanu zum zweiten Mal das London System, erreicht aber wie schon in der zweiten keinen Vorteil. Ragger erkämpft sich zwar einen weit vorgerückten Freibauern auf c3 den Nisipeanu aber gut blockieren kann. Eine Zugwiederholung ist die logische Folge. In Summe war Nisipeanu mit Chancen in der ersten und fünften Partie einem Matchsieg etwas näher. Ragger macht starken Druck in der dritten

Weiterlesen...

Online-Kombiecke mit Uwe Kersten [200]

Die Trainingsserie des Schach-Tickers in Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach erscheint zum 200-ten Mal!  „Ohne Irrtümer gibt es keine Brillianz.“ (Emanuel Lasker, *24.12.1868, †11. Januar 1941) Wir setzen unser regelmäßiges Trainingsangebot mit der 200. Ausgabe fort. Dank der Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach [www.jugendschach.com] erscheint jeden Freitag eine neue Taktikaufgabe sowie die Lösung für die Aufgabe der vorherigen Woche (als pdf-Datei). Beachten Sie bitte unsere Trainingshinweise! Mit UWE KERSTEN [*1968] stellen wir Ihnen einen erfahrenen A-Trainer des Deutschen Schachbundes zur Seite, der aktuell Referent für Leistungssport in Hessen ist. Zu seinen ehemaligen Schützlingen zählt beispielsweise der ehemalige Schachprinz und heutige Großmeister

Weiterlesen...

Einzel-Europameisterschaft 2018 in Batumi/Georgien

16. BIS 29. MÄRZ 2018 IN BATUMI/GEORGIEN Die diesjährige Europa-Einzelmeisterschaft führt 13 deutsche Spieler – darunter 5 Kaderspieler – sowie Bundestrainer Dorian Rogozenco nach Batumi in Georgien. Die Hafenstadt am Schwarzen Meer ist für die meisten unserer Spieler bekanntes Terrain, denn sie ist ein gern genommener Austragungsort für internationale Schachturniere. Wie gewohnt ist die EM auch 2018 wieder ein sehr stark besetztes Turnier mit rund 300 Teilnehmer aus insgesamt 33 Ländern. Unter den Teilnehmern finden sich nicht nur viele ehemalige Europameister wie[Maxim Matlakov], [Evgeniy Najer] und [Alexander Motylev]. Auch WM-Titel-Träger [Ruslan Ponomariov] (2002-2004) und Schachlegende [Vassily Ivanchuk] treiben das schachliche Niveau in die Höhe. Die Spitze der Startrangliste

Weiterlesen...

“Uta Röchling”-Jubiläumsturnier in Magdeburg

Der Förderkreis der Senioren im DSB feiert vom 24.2. bis 4.3.2018 im Magdeburger Maritim-Hotel sein 25-jähriges Bestehen mit einem festlichen Seniorenturnier, welches er in dankbarer Erinnerung wieder Frau Uta Röchling widmet, die dem Verein im Jahr 2001 eine testamentarische Zuwendung in Höhe von 30000 DM hat zukommen lassen. Offenbar hat dies der Arbeit des Förderkreis sehr gut getan. Inzwischen ist die Mitgliederzahl auf über 1000 angewachsen und jährlich werden >15000 Euro an Zuschüssen für Schachsenioren vergeben, die sich ansonsten ein Turnier mit 7- bis 9-tägigem Hotelaufenthalt nicht leisten könnten. Das markig-geradlinige Vereinsmotto spricht für sich: „Wenn wir heute nicht bereit

Weiterlesen...

GRENKE Chess Classic mit Weltmeister Magnus Carlsen

Fotos und Text IM Georgios Souleidis – GRENKE Chess Open peilt neuen Teilnehmerrekord an Vom 31. März bis 09. April finden die GRENKE Chess Classic statt. Zehn Großmeister der Extraklasse treten im Modus Jeder gegen Jeden gegeneinander an. Das Feld wird angeführt von Magnus Carlsen. Der 27-jährige Weltmeister aus Norwegen startet als Favorit und möchte nach dem ersten Platz beim Tata Steel Chess seinen zweiten großen Titel im Jahr 2018 gewinnen. Levon Aronian reist direkt vom Kandidatenturnier in Berlin nach Karlsruhe, um seinen Titel zu verteidigen. Ein Wörtchen um den Turniersieg möchten auch die TopTen-Spieler Maxime VachierLagrave, Fabiano Caruana und

Weiterlesen...

10th Batavia Chess Tournament

Das Batavia-Schachturnier – im gleichnamigen Café gegenüber des Amsterdamer Hauptbahnhofs, Kneipenatmosphäre jedenfalls im Vorraum wo Spieler nach den Runden analysieren oder auch blitzen und/oder Bier trinken – wird dieses Jahr zum zehnten Mal ausgetragen. Im Laufe der Jahre wurde es stärker: die ersten beiden Auflagen 2009 und 2010 noch (fast) ohne Grossmeister, damit nur die Möglichkeit für IM-Normen – was der damalige FM Robin van Kampen 2009 schaffte. Seither immer drei Grossmeister und damit sind auch GM-Normen möglich – 2011 beinahe doch nicht, aber Gerald Hertneck sprang kurzfristig für den erkrankten Inder Barua ein. Danach wurde er übrigens Turniersieger –

Weiterlesen...

Aeroflot-Vorschau

Schach-Deutschland fiebert derzeit dem nächsten Bundesliga-Wochenende entgegen – neutrale (und auch ausländische) Beobachter wohl am ehesten dem Spitzenkampf Baden-Baden – Solingen, andere vielleicht auch dem Match ihres Vereins bzw. eines lokalen oder befreundeten Vereins. Schon Dienstag beginnt dabei in Moskau ein zwar kleines (94 Teilnehmer in der A-Gruppe) aber feines offenes Turnier. Aus deutscher Sicht interessant: der Sieger hat dann im Sommer einen Termin in Dortmund, neben immerhin 18.000 Euro bekommt er auch einen Freiplatz im Superturnier mit – wohl auf jeden Fall wieder Kramnik, Rest derzeit noch nicht bekannt. Solingen und Baden-Baden haben ihren Spielern offenbar die Teilnahme am 

Weiterlesen...

Erstklassiges Schach in der Stadthalle Hockenheim

Das Hockenheimer Rennstadtteam gastiert erstmals in der Stadthalle und erwartet zahlreiche Besucher – Hamburger SK und SK Norderstedt sind die  Gegner Text: Dieter Auer –  Am kommenden Wochenende 24,/25.Februar gastiert der Deutsche Vize-Meister 2017, die Schachvereinigung 1930 Hockenheim, erstmals in der Stadthalle Hockenheim. Erstmals wurde der Auftritt im Herzen von Hockenheim durch die Vermittlung von Geschäftsführer Rainer Weiglein ermöglicht. Durch die kurzen Besuchswege erhofft man sich regen Zuspruch durch Besucher aus nah und fern. Auf Rang 5 liegend sind die Spitzenplätze noch immer in Sichtweite, auch wenn der bisherige Saisonverlauf nicht den Erwartungen des Managements entsprach. Bereits am Freitag, 23.Februar wird

Weiterlesen...

SC ROTATION PANKOW WIEDER IN LIGA EINS

Während die 1. Frauenbundesliga noch zwei Runden Ende März zu spielen hat, beendeten die drei Staffeln der 2. Frauenbundesliga am vergangenen Wochenende bereits ihre Saison. Den Aufstieg in Liga eins schafften der SC Rotation Pankow, TuRa Harksheide und der FC Bayern München. Die beiden erstgenannten ließen dabei nichts anbrennen und marschierten mit 14:0 Punkten durch. München hatte es etwas schwerer und machte erst am Schlußtag gegen Verfolger Wolfbusch alles klar (Bericht). STAFFEL Ost Im DERAG Livinghotel, welches bis vor einigen Jahren noch den Namen “Hotel Königin Luise” führte, tragen die Frauen von Schachclub Rotation Pankow traditionell ihre Heimkämpfe aus. Aus den letzten beiden Wettkämpfen

Weiterlesen...

Frauenbundesliga: Baden Baden macht ernst

In der Frauenbundesliga hat der Tabellenführer Schwäbisch Hall mit zwei Siegen gegen Rodewisch und Leipzig die weiße Weste gewahrt. Dicht auf den Fersen bleibt dem deutschen Meister die Startruppe aus Baden Baden, die gegen den Tabellendritten aus Hamburg überzeugend mit 5,5-0,5 gewann. Vorentscheidungen fielen im Abstiegskampf. Hofheim steht nach dem Sieg gegen Erfurt dicht vor der Rettung, schon sicher für die nächste Saison planen können Lehrte und Karlsruhe. Vor dem Abstieg stehen Leipzig, Kiel und Erfurt. Auch die Aufsteiger in die Bundesliga stehen fest: Harksheide im Westen und Bayern München im Süden schafften den direkten Wiederaufstieg, aus dem Osten steigt

Weiterlesen...

Gegen Werder ist nur Fedorovsky heiß

Münchner Schach-Bundesligisten wollen in Mülheim punkten Von Hartmut Metz Die Münchner Bundesliga-Vereine sind sich wieder einig: „Gegen Werder Bremen ist an einem normalen Tag nichts zu holen, während Mülheim Nord diese Saison offensichtlich Probleme hat. Da hoffen wir auf den nächsten Coup“, ordnet Markus Lammers die Situation vor dem Doppel-Spieltag aus Sicht der Münchener Schachakademie (MSA) Zugzwang ein. Michael Fedorovsky (Foto oben) bestätigt für den FC Bayern München: „Normalerweise haben wir gegen Werder keine Chance. Gegen Mülheim müssen wir alles probieren.“ Der Gastgeber an der Ruhr gehörte viele Jahre zum Establishment im Oberhaus der Denkstrategen. Doch diese Saison läuft es

Weiterlesen...

Qualvolle-Konzentration

So angespannt sehen Menschen beim Schachspielen aus Wie anstrengend tiefe Konzentration sein kann, merkt man erst, wenn man in die angespannten Gesichter von Schachspieler*innen blickt, während sie überlegen, welchen Zug sie als Nächstes machen sollen. David Llada wurde vor 38 Jahren in einem kleinen und, wie er selbst sagt, langweiligen Dorf im Nordwesten Spaniens geboren. Im Alltag geschah nur wenig Aufregendes, es gab keine großen Veranstaltungen und nur wenig Abwechslung. Den Großteil seiner Jugend verbrachte David deswegen damit, Bücher zu lesen und Schach zu spielen. Als er neun Jahre alt war, erklärte ihm einer seiner Lehrer*innen die Regeln des Spiels und

Weiterlesen...

Dieses Feed wurde gefetcht von Show RSS